Trampolinspringen im Alter: Bis zu welchem Alter ist das Trampolin für alte Menschen geeignet?

Dass Trampolinspringen gesund ist und viele positive Effekte auf Körper und Gesundheit hat, ist allgemein bekannt und bewiesen.

Doch viele ältere Menschen und Senioren fragen sich vielleicht: Bis zu welchem Alter ist das Trampolin für alte Menschen geeignet? Ist es gesund und sinnvoll, Trampolinspringen im Alter zu machen?

Wir geben in diesem Beitrag ein paar Tipps und Informationen, um Licht ins Dunkeln zu bringen rund um das Thema Trampolinspringen für ältere Menschen.

Trampolinspringen im Alter? Absolut!

„Der Mensch ist nicht zum Rumsitzen gemacht!“

Diesen Satz kennen wir wohl alle. Und auch im Alter ist es natürlich noch absolut wichtig und hilfreich, ausreichend Bewegung zu bekommen – nicht nur, aber auch, um die Lymphe anzuregen.

Je mehr Bewegung (in gesundem Ausmaß natürlich nur und ohne Leistungsdruck) wir haben, desto höher sind die Chancen, dass wir bis ins hohe Alter fit und gesund bleiben.

Das belegen auch Studien und das lebt wohl kaum ein Arzt und passionierter Sportler so sehr selbst vor, wie der „Marathon-Papst“ Dr. Ulrich Strunz aus Roth.

Trampolinspringen – oder vielleicht eher noch Trampolinschwingen (siehe letzter Absatz dazu) – ist eine schöne Alternative zu anderen Sportarten, die sich bei Senioren und älteren Menschen hoher Beliebtheit erfreuen, wie z.B. Schwimmen oder Walking.

Gesund und fit bleiben im Alter dank Bewegung!
Gesund und fit bleiben im Alter dank Bewegung!

Trampolin: Bis zu welchem Alter geeignet?

Wenn Ihr oder Sie nun konkret fragen: „Trampolin bis zu welchem Alter?“, können wir natürlich nur pauschal antworten: „Es kommt drauf an!“.

Grundsätzlich spricht – bei körperlicher Fitness und Gesundheit – nichts dagegen, auch als 80-Jährige(r) noch auf dem Trampolin Übungen zu machen oder einfach zum Vergnügen zu hüpfen oder schwingen.

Nicht nur für junge Leute ist Trampolinspringen geeignet
Nicht nur für junge Leute ist Trampolinspringen geeignet

Tipps für Senioren, die aufs Trampolin möchten

Wichtig ist es natürlich daher, wenn man aufs Trampolin steigt – ob älteren Alters oder jüngeren Alters – dass man sich seinem derzeitigen Fitnesslevel und Gesundheitszustand bewusst ist, und dementsprechend bewegt – und nicht überschätzt und überanstrengt!

Das heißt: Wer fit ist, kann es eher etwas intensiver angehen lassen. Wer steif ist, sich bislang wenig bewegt hat, oder vielleicht auch nicht mehr ganz so beweglich ist, sollte vorsichtig und langsam beginnen.

               Nicht vergessen: Steigern kann man die Intensität immer noch!

Insbesondere Menschen, die Rückenprobleme haben, sollten vorsichtig mit dem Trampolinspringen oder –schwingen beginnen (Studien haben aber bewiesen, dass Trampolinspringen auch bei Rückenbeschwerden heilsam wirken kann). Hilfreich ist es natürlich zudem, ein einigermaßen gutes Gleichgewichtsgefühl zu haben.

Helfen kann hierbei auch ein Fitness-Trampolin mit Haltestange, wie z.B. das SportPlus-Fitness-Trampolin. Während die Haltestange in den bei jüngeren Menschen beliebten Kursen des Jumping Fitness genutzt wird, kann sie von Senioren natürlich ebenso verwendet werden als Haltegriff und Orientierung zum Festhalten.

Trampoline mit Stange geben Halt für ältere Menschen
Trampoline mit Stange geben Halt für ältere Menschen

Welches Trampolin für ältere Menschen & Senioren?

Grundsätzlich würden wir ein „reguläres“ Fitness-Trampolin (lies dazu auch unseren Fitness-Trampolin-Test durch), welches gute Bewertungen von Testern erhalten hat, empfehlen.

Natürlich kann man auch ein Gartentrampolin aus unserem Test auswählen, sofern man einen Garten hat und mit den witterungsbedingten Einschränkungen leben kann und will.

Optional kann man zudem auch ein spezielles medizinisches Trampolin wählen, welches wir nun auch einmal vorstellen.

Trimilin-med

Unser Tipp #1: Das besonders gelenkschonende medizinische Trampolin „Trimilin-med“ (hier erhältlich) ist besonders für ältere Menschen und Senioren geeignet.

Es wird zudem gerne als therapeutisches Trampolin in der Krankengymnastik beispielsweise eingesetzt. Der Preis liegt bei ca. 250 Euro für dieses senioren-freundliche Sportgerät.

Trimilin Trampolin
Trimilin Trampolin - ideal für ältere.

Bellicon-Trampolin

Unser Tipp #2: Eine weitere Empfehlung wäre ein Bellicon-Trampolin.

Die Trampoline der Marke Bellicon sind nicht nur weit bekannt und genießen einen ausgezeichneten Ruf und stehen für sehr hochwertige Sportgeräte, die lange halten – und daher auch ihren Preis haben.

Sie sind zudem ebenfalls besonders körpergelenkschonend und daher sinnvoll für ältere Menschen, die sich gerne bewegen möchten und Hüpfen oder Schwingen möchten auf einem Trampolin.

Gartentrampolin oder Indoortrampolin
Gartentrampolin oder Indoortrampolin

Schwingen, nicht springen – ein Ansatz auch für ältere Trampolin-Fans

Apropos, Schwingen: Im Buch „Das 5-Minuten-Trampolin-Training“ erklärt der Autor Manuel Eckardt, dass man nach seinem Ansatz auf dem Trampolin lediglich schwingt und die Füße die ganze Zeit auf dem Sprungtuch bleiben, und dieses nicht verlassen.

Was sich in der Theorie leicht anhört, ist in der Praxis gar nicht so leicht umzusetzen. Dennoch ist diese Information positiv und wichtig für ältere Menschen, die vielleicht nicht mehr ganz so fit sind:

Denn das Trampolinschwingen ist nicht so intensiv, wie das Hüpfen und Springen, bei dem man das Sprungtuch verlässt.

Zudem ist die Verletzungsgefahr natürlich auch geringer beim Schwingen, was den Einstieg ins Trampolin-Training für Senioren und ältere Menschen erleichtern dürfte und Ängste nehmen kann!  

Eindrücke & Inspiration: Trampolinspringen für Senioren