Jumping Fitness: Definition, Herkunft, Tipps zum Ausprobieren

Was ist Jumping Fitness eigentlich?

Jumping Fitness ist eine Trendsportart, bei der man zur Musik schweißtreibende Workouts auf speziellen Fitness-Trampolinen absolviert. Häufig wird dieser Aerobic-ähnliche Sport in Gruppen trainiert und findet dabei meist in Fitnessstudios statt.

In fast allen größeren Städten in Deutschland gibt es Fitnessstudios und Sportstudios, die Jumping Fitness Kurse anbieten, angeleitet von ausgebildeten Trainern und Trainerinnen. Essenziell beim Jumping Fitness ist die Körperspannung.

Der Weg zur Trendsportart

Auch wenn diese besonders herausfordernde und intensive Art des Trampolinspringens inzwischen sehr bekannt ist, ist sie keineswegs ganz neu. Bereits 2015 beispielsweise wird im Berliner Stadtmagazin Urbanite über Jumping Fitness (Kurse) berichtet.

Laut den Autoren des Artikels kam der Trendsport vor allem über ein Youtube-Video aus den USA damals „herübergeschwappt“. Den endgültigen „Durchbruch“ zum Trendsport schaffte Jumping Fitness demnach vor allem durch die Fibo, die weltweit größte Fitnessmesse, in Köln im Jahr 2014.

Viele Jumping Trampoline aufgebaut
Viele Jumping Trampoline aufgebaut.

Ursprung des Jumping Fitness

Unseren Recherchen nach stammt Jumping Fitness aber ganz ursprünglich aus Tschechien. Wie man sich erzählt, sollen die beiden Gründer und „Erfinder“ dieser beliebten Trendsportart damals auf der Suche nach einer Weiterentwicklung des klassischen Trampolins gewesen sein.

Ihr Ziel war demnach, einer gemeinsamen Freundin der Beiden beim Abnehmen zu helfen. Den Erzählungen nach sind die beiden Gründer irgendwann zufällig auf die Idee gekommen, eine Haltestange am Trampolin anzubringen, was neue Möglichkeiten eröffnete und neue Übungen.

Unterschiede zum „normalen“ Trampolin

Rein optisch fallen zwei Dinge sofort auf: Im Vergleich zum klassischen Gartentrampolin für draußen handelt es sich beim Jumping Fitness Trampolin um ein vergleichsweise kleines, kompaktes Minitrampolin. In der Regel wird das Sportgerät auch drinnen genutzt, sei es in Fitness- oder Tanzstudios, oder auch im eigenen Haus zum Home Workout.

Des weiteren fällt die Haltestange des Jumping Fitness Trampolins sofort ins Auge. Auch die unterscheidet das Sportgerät von den klassischen Trampolinen, die keinen Haltegriff haben. Beim Jumping Fitness dient die Haltestange als Unterstützung bei der Umsetzung der Übungen, nicht primär dem Festhalten daran.

Anstelle von Stahlfedern lassen sich beim Jumping Fitness Trampolin meist Gummifedern finden, die noch mehr das Gelenk schonen. Auch bei der Ausführung geht es viel um Gesundheit: Die korrekte Haltung und Ausführung der meisten Übungen erfolgt mit leicht angewinkelten Beinen, ebenfalls zur Schonung von Gelenken.

Ebenfalls auffällig: Beim Jumping Fitness trägt man in der Regel Schuhe, während bei sanfterem Trampolinhüpfen oft empfohlen wird, barfuß zu sein (mehr zum Thema Trampolin mit Schuhen oder Socken oder barfuß hier).

Sportlerin auf einem Trampolin beim Kurs
Sportlerin auf einem Trampolin beim Kurs.

Studien belegen positive Effekte

Dass Trampolin-Springen gesund ist, wissen wir ja schon länger. Dass konzentrierte Jumping Fitness Workouts, wenn sie regelmäßig absolviert werden, aber sogar mit dem bei vielen Menschen beliebten (oder auch gehassten) Joggen mithalten können, bzw. dieses sogar noch übertreffen können, mag für den einen oder anderen dann doch ein wenig überraschend sein.

Wie die bekannte Zeitschrift „Stern“ in einem Artikel von diesem Jahr berichtet, habe eine sportwissenschaftliche Studie von 2016 den positiven Effekt von Jumping Fitness belegt. In einem zweimonatigen Programm erhielten junge Männer ein Jumping Fitness-Programm von den Studienleitern verordnet, während eine andere Versuchsgruppe zeitgleich joggen ging.

Jumping Fitness -mehr als eine Alternative zum Joggen

Das Ergebnis der Studie, die von türkischen Wissenschaftlern durchgeführt und im „International Journal of Sports“ 2016 veröffentlicht wurde, war erstaunlich: Nicht nur die Sprungkraft, auch die Ausdauerfähigkeit der Trampolin-Versuchsgruppe wurde über die zwei Monate stärker verbessert, als es bei den Läufern der Fall war.

Daraus schloss man, dass regelmäßige Jumping Fitness Workouts einen starken positiven Effekt auf Ausdauer und Körperfettanteil haben. Somit eignet sich die Trendsportart nicht nur zum generellen Fithalten und Fitbleiben, sondern auch zum gezielten Abnehmen durch Trampolinspringen. Weitere Details zur Studie sind in englischer Sprache übrigens hier nachlesbar.

Welches Trampolin für Jumping Fitness?

Wer im Rahmen eines offiziellen Kurses in Fitnessstudios oder Tanzstudios Jumping Fitness machen möchte, benötigt kein eigenes Sportgerät. In diesem Fall werden die Trampoline von den Sportstudios gestellt in der Regel.

Wenn du jedoch alternativ (oder zusätzlich) zu Hause in deinem Zimmer ab und zu Jumping Fitness Workouts und/oder einzelne Übungen machen und trainieren möchtest, kaufst du dir dafür am besten ein spezielles Fitness Trampolin.

Worauf achten beim Kauf eines Jumping Trampolins?

Wichtig ist hierbei, dass das Modell eine Haltestange hat und generell hochwertig gebaut ist, sodass du sicher trainieren und springen kannst. Die Nachbarn freuen sich zudem, wenn das ganze Springen nicht zu laut ist. Und falls du nur wenig freien Platz in deiner Wohnung zur Verfügung hast, eignet sich ein klappbares Trampolin besonders.

Ein guter Kauf und ein Bestseller unter den Modellen ist seit Jahren das klappbare SportPlus Fitness Trampolin  (-> hier erhältlich). Wenn du dir auch noch andere Modelle zum Vergleich anschauen möchtest, dann lies doch am besten einmal durch unseren Artikel zum Fitness Trampolin Test.

Unsere Empfehlung: SportPlus Fitness Trampolin

Noch ein Hinweis zu unserer Empfehlung, zugleich übrigens der Bestseller bei Amazon der Kategorie Fitness-Trampoline: Das SportPlus Fitness Trampolin gibt es in zwei Varianten, einmal als klappbares Trampolin und einmal nicht klappbar.

Jumping Fitness Kurse in der Nähe

Ob Berlin, Hamburg, München, Frankfurt oder Köln – Jumping Fitness Kurse gibt es inzwischen in allen Großstädten Deutschlands, doch nicht nur da. Auch in vielen kleineren Städten ist die vor allem bei Frauen beliebte Trendsportart inzwischen angekommen.

Schaut doch einfach mal bei eurem Fitnessstudio ins Programm oder googelt „Jumping Fitness Kurs in der Nähe“ oder „Jumping Fitness Kurs + (Stadt)“. Wir sind sicher, ihr werdet da fündig!

Jumping Fitness Kurse in der Nähe via Google finden Bsp
Jumping Fitness Kurse in der Nähe via Google finden Bsp.

Jumping Fitness Workout Videos bei Youtube

Alternativ oder ergänzend gibt es natürlich auch auf Youtube inzwischen eine ganze Reihe von Videos mit Workouts und Übungen. Beliebt sind derzeit vor allem die Videos des Kanals „Jumping Fitness mit Christina„. Wir zeigen euch etwas davon hier:

Aber auch andere Workout-Videos sind motivierend und gut gemacht. Unser Redakteur Christoph hat z.B. einige Workouts zu den Videos von Jakub Novotný gemacht – inklusive toller Musik!